Berlin im Februar

Geschäftlich war ein 2 Tage Aufenthalt in Berlin angesagt – wir haben Ende Februar. Leider war es nicht möglich diesen im Pössl zu übernächtigen, daher ausnahmsweise im Hotel.

Berlin ist beeindruckend. Die viele Geschichte und der Multi-Kulti Mix. Diese Stadt ist wirlich eine Reise wert.

Tagsüber war ich geschäfltlich gebunden aber an den Abenden war ein schnelles Sightseeing bei -6 Grad möglich.

Hier ein paar Eindrücke:

Natürlich sind auch alte Klassiker auf der Besichtigungsliste, diese dürfen einfach nicht fehlen:

Durch die teilweise etwas spätere Uhrzeit waren fast keine Touristen unterwegs und man konnte zum Beispiel das Branndenburger Tor in Ruhe besichtigen. Nachts wirkte es beeindruckender als tagsüber.

Einen Tip den ich jedem Berlin Reisenden geben möchte sind die Hackeschen Höfe Berlin. (Hier der Wikipedia Link) Impossant ist die Architektur, die kleinen Designer Läden und das Flair – das hier unweigerlich auf einen über springt 🙂 Ich bin voll in den Bann gezogen dieser geschichtlichen Fassade Berlins.

Das abendliche Sightseeing war jeweils ca. 2 Stunden und komplett alles per Fuß. Für meinen nächsten Besuch würde ich ein Fahrrad zur einfacheren Erkundung mitnehmen oder leihen. Wie gesagt, war ja mein erstes Mal in der Hauptstadt.

Hier noch einige Eindrücke, des wirklich viel zu kurzen Trips, aber keine Sorge Berlin – ich komme wieder:

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: